Ein kleiner Eisenbahner

Die Mutter hört aus der Küche ihrem 5-jährigen Sohn zu, der im Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt.

Sie hört ihn rufen: „Alle total verblödeten Typen die hier aussteigen wollen, schwingt eure Ärsche aus den Zug! Alle Vollidioten die hier einsteigen, beeilt euch gefälligst, ihr lahmen Penners!“

Die total pädagogisch, erziehungswissenschaftlich geschockte Mutter rennt zu ihrem Sohn und sagt: „Du gehst sofort für zwei Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird so nicht geredet! Nach 2 Stunden darfst du wieder mit dem Zug spielen, aber nur wenn du dich der höflichen Sprache bedienst!“

Zwei Stunden später kommt der Sohn wieder ins Wohnzimmer und fängt an mit der Eisenbahn zu spielen. Die Mutter hört erfreut: „Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im Zug. Vielen Dank, dass sie mit uns gereist sind. Unseren neuen Fahrgästen, die hier zusteigen wünschen wir eine angenehme Reise.“

Die Mutter freut sich, hat ihre Erziehung doch Wirkung gezeigt, bis sie plötzlich ihren kleinen Sohn noch hinzufügen hört: „Und alle die wegen der zweistündigen Verspätung angepisst sind, beschweren sich bei der Schlampe in der Küche…..!“

Kommentare sind geschlossen.