Weibliche Finanzplanung

Franz war ein Junggeselle, der noch bei seinem Vater wohnte, und im Familienbetrieb mitarbeitete.

Eines Tages fand er heraus, dass er beim Tod seines schon kränklichen Vaters ein Vermögen erben würde. Er beschloss, sich eine Frau zu suchen, mit der er sein Glück würde teilen können.

Eines Abends, bei einem Investment-Meeting, sah er die hübscheste Frau, die er jemals zu Gesicht bekommen hatte.

Ihre natürliche Schönheit raubte ihm den Atem.

„Ich sehe vielleicht nur wie ein gewöhnlicher Mann aus,“ sagte er zu ihr, „aber in absehbarer Zeit wird mein Vater sterben, und ich werde rund 90 Millionen Franken erben!“

Sichtlich beeindruckt nahm die Frau seine Visitenkarte entgegen und acht Tage später … war sie seine Stiefmutter!

Kommentare sind geschlossen.